Sozialbetreuung...

Sozialbetruung – IG BCE Ortsgruppe Herzogenrath-Würselen schließt Lücken im sozialen Beratungsbereich der Gewerkschaft und bietet Hilfestellung.

Seit nunmehr 758 Jahren (1260 in Goslar gegründet) existiert die Knappschaft und die Sozialversicherung. Und wir können stolz sein, dass unsere heutige soziale Verfassung, im Bergbau ihren Ursprung genommen hat.

Einige Reformen in den Jahrhunderten haben wir gemeistert und auch die Umstellung des Systems der Knappschaftsältesten auf unsere neuen Versichertenältesten haben wir geschafft. Aber durch die Umstellung der konventionell gegliederten und sektorierten Struktur der ehemaligen Versicherten Sprengel, kam es auch zu Lücken im Bereich der sozialen Betreuung vor Ort.

Um das Beratungsangebot für unsere Mitglieder auszuweiten bzw. zu ergänzen steht nun der Versicherungsälteste Reinhold Hauser in der Pflicht. Er bietet eine „Beratung auf Zuruf“ an, mit telefonischer Vereinbarung. Unter der Telefonnummer 02406/64237 gibt es Beratung im Renten- Kranken- Pflegeversicherungsbereich. Termine vor Ort können abgesprochen werden.

Zusätzlich zu diesem „Angebot auf Zuruf“ werden jeweils Donnerstag den 08.03.2018, Donnerstag den 14.06.2018 und am Donnerstag den 13.12.2018 im Oswald Nell Breuning Haus in Herzogenrath – Wiesenstraße ein erweiterter „Social Meet“ angeboten, wo auch alle Leistungen aus der Mitgliedschaft der IG BCE angefragt werden können. Treuegeld, Einmalige Zuwendung, Freizeit- Unfallversicherung, Erholungswerk Rosenau und das ganze Ab- und Ummelde Wesen. Der „Social Meet“ beginnt jeweils um 17:00 Uhr und wird von Nadja Sengotta und Franz-Josef Küppers betreut.

Die IG BCE Ortsgruppe  Herzogenrath-Würselen möchte mit diesem Angebot wieder näher an Ihre Mitglieder herankommen. Das Ziel der Mitgliedernähe und „Vor Ort“ mit Leben füllen.